Anfangs Dezember übergab die SP Frauenfeld ihre Archivalien dem Staatsarchiv Thurgau. Im Sommer hatte Hansjörg Brem mit Hilfe der Schreibenden die in rund 29 Archivschachteln abgelegten Materialien eingesehen und ein Inhaltsverzeichnis hierüber erstellt, um der Mitgliederversammlung im September einen Überblick hierüber geben zu können. Die Akten dokumentieren die Tätigkeit der Ortspartei von 1920 bis 2004 und machen deutlich, dass das Gründungsdatum der Ortspartei vor 1918 liegt. Die wichtigsten Bestände innerhalb der übergebenen Akten bilden dabei Protokolle der Mitgliederversammlungen und Vorstandssitzungen sowie die Jahresberichte. Partiell geben die Archivalien auch einen Einblick in die Tätigkeit der Bezirkspartei, diejenige anderer Sektionen sowie der Kantonalpartei. Sie konnten nur dank dem Einsatz engagierter Mitglieder all diese Jahre überdauern. Die Übergabe der Archivalien ans Staatsarchiv wurde mit einer informationsreichen Führung der anwesenden SP-Mitglieder durch das Staatsarchiv abgerundet.

SP Frauenfeld, Alessandra Biondi

15. Dez 2017