Hier finden Sie unsere Medienmitteilungen. Sie können diese nach Publikationsjahr sortieren oder über die Suchfunktion nach bestimmten Stichworten suchen.

Nach den offiziellen Fokusveranstaltungen der Stadt zur SEF II, an der sich die Bevölkerung über die Details informieren konnte, lud die SP Frauenfeld ihre Mitglieder zu einer internen Vernehmlassung und Meinungsbildung ein. Weiter
Die Gemeinderatsfraktion SP/GWB/Juso nimmt den Planungsverlauf des Stadtrates für die Erweiterung der Begegnungszone in der Innenstadt, genauer der Freien Strasse und des Bankplatzes mit Wohlwollen zur Kenntnis. Der Versuchs- aber auch der definitive Betrieb der Begegnungszone in der Innenstadt i Weiter
Das Kapital als Meinungsmacher Die SVP-Thurgau beschliesst die Ja-Parole zu No Billag. Sie nimmt in Kauf, dass man künftig Nachrichten und Informationen kaufen muss, wenn man sich z.B. Weiter
Einzigartige Darstellung der Geschichte der SP Ortspartei von 1920 bis 2004 Weiter
Die SP Frauenfeld hat sich zum Ziel gesetzt, noch stärker den direkten Kontakt mit der Bevölkerung und dem Gewerbe zu suchen. Zu diesem Zweck hat die SP Frauenfeld in den Sommemonaten schon mehrere Stammtische in Wirtshäusern in Frauenfeld durchgeführt. Nun besuchte die SP im Rahmen dieser Bemühungen kürzlich das ortansässige Unternehmen Sky-Frame AG. Weiter
Die SP Frauenfeld empfiehlt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern, am 26. November Ja zu den Voranschlägen der Primar- und Sekundarschulbehörde zu sagen. Weiter
Die SP Frauenfeld empfiehlt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern, am 26. November Ja zu den Voranschlägen der Primar- und Sekundarschulbehörde zu sagen. Weiter
An der ausserordentlichen Generalversammlung vom Freitag hat die SP den Stadtratswahlkampf lanciert und Gemeinderatspräsidentin und Kantonsrätin Barbara Dätwyler Weber als Kandidatin nominiert. Diese sagt, sie möchte das Thema Familie zu einem Hauptthema ihres Wahlkampfes machen. Weiter
Am 24. September kann das Frauenfelder Stimmvolk über die Integration der Wärme Frauenfeld AG in die Werkbetriebe Frauenfeld abstimmen. Der Wärmering ist ein absolut sinnvolles Projekt und die SP Frauenfeld hat sich aus ökologischer Sicht stets für den Wärmering eingesetzt. Weiter
Die SP Frauenfeld begrüsst grundsätzlich die Anpassungen an den SBB-Fahrplan ab 09.12.2018 und sieht diese als Angebotsverbesserung. In Bezug auf das Mobilitätskonzept 2030, welches vorsieht, dass 40% des Mehrverkehrs vom ÖV übernommen werden, kann diese Anpassung nur als Zwischenschritt angeschaut werden. Weiter

Seiten